Faszination Modelltech
Internationale Messe für
Flugmodelle, Cars & Trucks
MÄRZ 2018 SINSHEIM
NUR NOCH
Tage:
Stunden:
Minuten:
Sekunden
31.03.2017

Schlussbericht: FASZINATION MODELLTECH 2017 - die Modellbau-Saison ist eröffnet!


Ein Wochenende voller Modellbautechnik, gespickt mit Mitmach-Action, außergewöhnlichen Ausstellungen und Expertenwissen – das ist es, was die Community und Familien vom 24. bis 26. März 2017 auf der FASZINATION MODELLTECH erleben konnten. Drei Tage präsentierten Modellbau-Hersteller, Clubs, Vereine und Privatiers ihre technischen und kreativen Kostbarkeiten den Miniaturliebhabern in der Halle.6. Und trotz des gigantischen, schon beinahe sommerlichen Wetters zog es fast 15.000 Besucher frohgelaunt zu den Messeständen in Sinsheim.

Die FASZINATION MODELLTECH fuhr am dritten Märzwochenende für die Besucher erneut ein breites Spektrum an Modellbau-Equipment und Aktion auf: “Vom Modellauto bis zum Flugmodell, bis zur Drohne, bis zum Truck, alles, was sich der Modellbauer in Bereich Funktionsmodellbau wünscht, ist hier zu finden“, so berichtete Projektleiter Sascha Bürkel. Eben diese Modellbauer begaben sich auf ihren Weg durch die beiden Hallen und wurden fündig: Verschiedenste Modellflieger und top Zubehör von Multiplex, handgemachte Modellautos mit Ledersitzen und geöffneter Motorhaube von Metal Hobi, wendige RC Helikopter von freakware, kraftvolle Hydraulikbagger von Damitz Modelltechnik und vieles mehr wurde angeboten, sowie jede Menge Action.

So wurde in diskoartiger Stimmung ein Riesenkäfig erleuchtet, in denen chaotische Mignons, Drohnen und RC Flyer lustig durch die Lüfte flogen. Zur Indoor-Flugschau vollführten renommierte Modellflieger tollkühne Luft-Choreographien und Jungtalente zeigten ihr Können. Mit dabei waren der Junior-Weltmeister im Indoor-Kunstflug Marc Faulhaber und Martin Münster. Die Show war das reinste Flugvarieté, bei der die Piloten zu Songs wie dem meistverkauften deutschen Schlager „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ Himmlisches präsentierten.

Wie vielfältig die Flugmodelle einsetzbar sind, bewies Martin Münster, als ihm am letzten Messetag zu seinem 10. Geburtstag ein Kuchen mit zehn Kerzen geschenkt wurde – die er ausflog, nicht auspustete. Bei den Münsters liegt der Flugmodellbau im Blut: Bereits sein Vater nutzte ab dem zarten Alter von acht Jahren Baukästen aus Holz und baute mit Motor und Servo alles selbst zusammen. Auch der Großvater lebte die Entwicklung des Flugmodellbaus, damals noch ganz pur ohne Baukästen. Eine solch fliegerverrückte Familie braucht vor allem eines: eine unterstützende Mutter – und die hat sie. Selbst Martins vierjähriges Schwesterchen liebäugelt schon mit der Fliegerei und legt selbst Hand an, ob da das nächste Sternchen heranwächst? Auf der FASZINATION MODELLTECH jedenfalls waren über die drei Messetage angesichts der Flugmanöver alle fasziniert: Ob Jung oder Alt, ob Mann oder Frau.

Wenn die Kressehügel grünen, ist Messezeit für RC-Car und Modelltruck-Fans. Der Mini Truck Club Schwaben & Co boten ihren Besuchern ein Spektakel der Modellfahrzeuge. Eine große Grube wurde nach und nach mit sportlicher Ausdauer und Kraft von voll beladenen Schwerlastern und Trucks gefüllt. Über Stock und Stein bewegten sich Miniaturgefährte und boten mit Standfestigkeit ein echtes Highlight. Amateure wie Profis zeigten beim Modell Truck Trial, dass Größe und Wendigkeit geradezu miteinander verheiratet sind. Mit präzisionsgenauer Steuerung lenkten die Truckfahrer ihre großrädrigen Lieblinge durch den Offroad-Parcours. Um befestigte Wälle, die Hügel hoch und runter, rückwärts über sperrige Felsbrocken und über hinterlistige Hängebrücken aus Holz. Beim Truck-Parcours ging es herausfordernd zustatten: Verschiedenste LKWs, Bagger und Nutzfahrzeuge arbeiteten fleißig an der Gestaltung und Bewältigung des Geländes. Auch die Miniaturpistenraupen bewiesen in ihrer Winterlandschaft den gleichen Elan, wo sie schoben, aushoben, umbauten und – am wichtigsten – die Besucher umhauten.

 „Da legst di nieder!“, ist ein bayrischer Ausruf des Erstaunens. Die verrückten Mitglieder der Black-Widow-Crew nahmen dies wörtlich und platzierten sich selbst an riskanter Stelle als Hindernis in ihrem Offroad-Parcours. Eine Schanze vorher hoben die RC Cars ab – und flogen nicht immer über alle Herausforderer hinweg. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt, ist offensichtlich das Motto der Frankfurter. Genau wie sie stellten sich ihre ferngesteuerten Flitzer beim Wettkampf gegeneinander und kannten kein Pardon. Klein gegen groß, allesamt robust mit dicken Reifen und vom Rennen geprägt, fuhren sie gegeneinander, aufeinander und miteinander, ohne Rücksicht auf Verluste.  Drei Besucher durften sich an diesem Stand in der Halle 7 besonders freuen, da sie beim Offroad-Rennen die Plätze 1 bis 3 belegten – Glückwunsch!

Wer sich indes schon immer mal gefragt hat, wie denn ein perfekter V8 Miniaturauto-Motor aussieht, konnte am Stand von Metal Hobi an den detailliert gestalteten Modellautos einen ersten Eindruck erhalten. Wie die als Vorbild dienenden Originale können die Modellvarianten klassischer amerikanischer Autos und hochwertigen Modelltrucks mit technischem und dekorierendem Zubehör ganz „echt“ gemacht werden. Auch der Niederländer Verkerk Modelbouw brachte eine ganze Palette an LKWs und Trucks mit, in verschiedenen Maßstäben, passende Auflieger, Felgen, Reifen und elektronisches Zubehör – dus het is goed! Was alle Hersteller einte: Top Beratung für Modellbauliebhaber und verständliche Vermittlung von Grundlagenwissen für Einsteiger. Und ganz praktisch boten Modellbau Holzwarth &  Co auch Ersatzteile in Hülle und Fülle, wie Kabel, Stecker, Batterien, Netzteile, Werkzeuge, Ladegeräte hier an.

"Made in Germany" ist das beliebteste Label der Welt und war selbstredend auch auf der FASZINATION MODELLTECH sehr gefragt. Multiplex, Experte für Flugmodellbau, stellte sein vielfältiges Repertoire vor, das mit eben diesem gekennzeichnet ist. Insbesondere Neuerungen für das Übertragungssystem M-Link waren von großem Interesse, da durch sie sowohl Sicherheit als auch Funktionalität angehoben werden. German Engineering vom Feinsten! Den Fokus auf deutsche Wertarbeit legt auch Damitz Modelltechnik und brillierte mit seinen robusten und langlebigen Baggern, die sowohl zuverlässig in Technik als auch in Betriebsdauer sind. Im Store von Conrad Electronic gab es beeindruckende Trucks, wie beispielsweise den Mercedes-Benz Actros 3363 GIGA im Maßstab 1:14. Auch RC Modellautos und technisches Zubehör befanden sich im Angebot des Miniaturenhändlers.

Schlussendlich wurde bei der Messe Sinsheim die Nachwuchsarbeit wieder groß geschrieben und so kamen am Schüler-Projektfreitag sage und schreibe 300 Kinder und Lehrer kostenfrei auf die FASZINATION MODELLTECH. Eine Gruppe reiste sogar aus dem luxemburgischen Mersch an. Begrüßt mit Gummibärchen und Eisgutschein erhielten die Kids Einblick in Modellbau-Projekte, die idealerweise den Lehrplan ergänzen, wie z.B. bei Themen wie Elektroantriebe. Vielleicht sind diese kleinen Modellbauer unsere großen Ingenieure von morgen? Man wird sehen.

Die nächste FASZINATION MODELLTECH Sinsheim jedenfalls findet voraussichtlich im März 2018 statt.

www.faszination-modelltech.de.

Folgen Sie uns und der Community auch auf Facebook: www.facebook.com/FaszinationModelltech

News der Messe Sinsheim:

Zur FASZINATION-MODELLBAU FRIEDRICHSHAFEN, vom 3. – 05. November 2017, findet auch erstmals das ECHTDAMPF-HALLENTREFFEN in der Messe Friedrichshafen statt. Außerdem wie immer in Halle A2: Eisenbahnmodellbau, Dampfmodellbau, Modellbahnanlagen in verschiedenen Spurweiten, Modellbahn-Forum und in Halle A3 Eisenbahnmodellbau, Modellbahnanlagen in verschiedenen Spurweiten, Junior-College Europa. Unsere Webadressen dazu:

www.faszination-modellbau.de         

www.echtdampf-hallentreffen.de

www.facebook.com/Faszination.Modellbau

www.facebook.com/EchtdampfHallentreffen